Breitere Bürsten für saubere Busse

SPEEDYWASH präsentiert auf der RDA neue Waschanlage

Einmal mehr kann SPEEDYWASH mit einer erfreulichen Innovation zur Reinigung von Nutzfahrzeugen aufwarten. Rechtzeitig zur RDA in Köln, der Messe des internationalen Bustouristik-Verbandes, präsentiert das Landauer Unternehmen an seinem dortigen Stand die neue mobile Bürstenwaschanlage „Standard PLUS“.

Mit ihrem im Vergleich zum „Standard“-Modell um 16 Zentimeter größeren Bürstendurchmesser bei identischer Bodenplatte ist sie die ideale Lösung für Fahrzeuge mit wenig geneigter Front, wie etwa Stadt- oder Linienbusse. Sie können komplett gereinigt werden, ohne die Neigung der Bürste zu verstellen. Dieses Prinzip eignet sich ebenfalls für Planen- und Koffer-Lkws, wo sich die längeren Borsten an das jeweilige Fahrzeug schmiegen und es ohne Verlust reinigen, insbesondere die normalerweise schwer zu erreichenden, oberen Partien.

Neben dem neuen „PLUS“-Modell präsentiert SPEEDYWASH auf der RDA seine bewährten Bürstenwaschanlagen inklusive Zubehör, die jedem Fuhrpark-Besitzer maßgeschneiderte Lösungen für die vollständige Reinigung seiner Fahrzeugflotte bieten. Neben der patentierten Neigungsverstellung passen die Spezialisten aus Landau jede Anlage den individuellen Gegebenheiten beim Kunden vor Ort an. So ist deren Höhe zentimetergenau planbar, um z.B. durch niedrige Tore fahren zu können.

Durch ihre Fähigkeit, auf der Stelle drehen zu können, sind die wendigen Alleskönner von SPEEDYWASH auch problemlos in engen Hallen verwendbar. Je nachdem, welche Fahrzeugtypen der Kunde besitzt – ob Plane, Koffer, Tankfahrzeuge oder Busse –, werden ihm dazu passende Bürstenelemente geliefert. Über die Neuerungen, individuellen Lösungen, sowie vieles andere mehr zur Reinigung ihres Fuhrparks können sie sich am Stand von SPEEDYWASH informieren.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen