Sauberer Auftritt in Wels

KOMFORTABEL UND SICHER sind die Bürstenwaschanlagen von Speedywash – das untermauerte das Unternehmen auch auf der Bundesfachtagung in Wels. Bereits seit 1999 ist man der einzige Hersteller, der ein komplettes Programm von mobilen Bürstenwaschanlagen in Edelstahl im Angebot hat. Durch den Verzicht auf lackiertes Stahlblech oder Aluminium kann Speedywash daher im Gegensatz zum Mitbewerb bei jeder Anlage eine lebenslange Garantie auf die Bodenplatte und den Rahmen gewähren.

Das Fahrwerk mit einem zentralem, federbelasteten Antriebsrad gibt Speedywash-Anlagen eine unübertroffene Wendigkeit. Sie können auf der Stelle gedreht werden und sind dadurch auch in engen Waschhallen mobil einsetzbar. Praktisch beim Waschen der Frontseite speziell von Omnibussen ist die patentierte Neigungsverstellung. Die Anlage bleibt senkrecht stehen und fährt vor den Spiegeln vorbei, lediglich die Bürstenwelle wird aus der Anlage geneigt und reinigt die Frontscheibe und sogar die Innenseite der Spiegel.

Speedywash-Anlagen sind Zentimeter-genau in jeder Höhe lieferbar und somit stets optimal auf Fuhrpark und unterschiedliche Torhöhen angepasst! Außerdem liefert das Unternehmen praktisches Zubehör und hat auch gebrauchte, generalüberholte Anlagen mit Garantie im Angebot.Selbstverständlich wird bei Speedywash der Sicherheitsaspekt groß geschrieben. Das Fahrwerk hält die Räder immer am Boden. „Zusätzlich erhält jede unserer Anlagen einen Überfahrschutz für die Füsse. Dieser besteht aus einem Stahlwinkel, der auch als Nachrüstsatz erhältlich ist“, betont Weinberger die Qualität seiner Bürstenwaschanlagen. In Verbindung mit Sicherheitsschuhen sind damit die Füsse des Bedieners absolut geschützt!

You may also like